Was ist fugenlos ?





                              


Was ist fugenlos ?

Fugenlose Bäder und fugenlose Duschen werden immer mehr gefragt.
Gerade in der Sanierung ist es doch eine ideale Lösung, um möglichst viel Dreck und Aufwand zu umgehen.

Unter fugenlosen Wänden und Böden versteht man individuell gestaltete und gespachtelte Oberflächen. Sie sind aktuell in aller Munde.
Es ist zum einen eine unglaubliche Erleichterung bei der Badreinigung und zum anderen ein richtiger Blickfang.

Nicht ganz so hart wie eine Fliese aber auch nicht so weich wie Holz, jedoch rutschhemmend und leicht zu reinigen.

Die Gestaltungsmöglichkeiten und Farbkombinationen der jeweiligen Oberflächenstrukturen sind schier unendlich.






Doch was passiert da eigentlich mit meinem alten Badezimmer, wenn ich eine fugenlose Sanierung plane?

Ich saniere in einer ungefähren Auftragsstärke von ca. 3 bis 5 mm. Durch die geringe Stärke entsteht ein ausreichendes Volumen, um feuchtigkeitsregulierend zu wirken.

Ausgesuchte Mineralien in speziellen Kombinationen lassen die hervorragenden Eigenschaften entstehen, die das Besondere an diesen Putzen darstellen.
Mit speziellen Versiegelungen kann unsere Wandbeschichtung in Duschen verarbeitet werden.

Die mineralischen Putze besitzen eine sehr gute Diffusionsfähigkeit.
Dank dieser Wasserdampfdurchlässigkeit wird zu viel Luftfeuchtigkeit von der Wand aufgenommen und später wieder abgegeben.
Wie eine natürliche Klimaanlage führt dieser Effekt zu einem fühlbar besseren und gesundem Raumklima.

Auf individuellen Wunsch kombiniere ich die Wandgestaltungen oder Bodengestaltungen mit Naturstein, Marmor oder Fliesen.
Faszinierende Raumunikate entstehen. Ich gehe mit Ihnen gerne auf eine Ideenreise.





Geht das auch bei mir ?

Ganz sicher. Ob im Neubau oder in der Sanierung, ein fugenloses Bad oder einen fugenlosen Boden kann jeder bekommen. Gerade in der Sanierung ist durch die geringe Auftragsstärke und die kurze Renovierungsphase fugenlos ein interessantes Gestaltungsthema.





Muß der komplette Altbelag entfernt werden ?

Neu verlegte Leitungen werden verputzt. WC Vorwände und Rohre verkleidet. Ist das Altbad in einem sehr guten Zustand, kann im Prinzip alles so bleiben wie es ist, vorausgesetzt die jeweiligen Bedingungen sind gegeben.
Mit der geringen Aufbauhöhe passt unser Spachtelboden sogar unter jede normale Türe.




Wie lange kann man bei einer fugenlosen Sanierung nicht duschen ?

Bei einem gut geplanten Bauablauf und abhängig der Raumgröße können Sie innerhalb von ca. 10 bis 15 Tagen Ihr Badezimmer wieder nutzen.



Hält das auch ?

Hier kann ich Ihnen die Angst nehmen.
Selbst wenn Ihnen mal etwas härteres nach unten fällt, können die beschädigten Stellen repariert werden.
Die Festigkeit unserer Zementbeschichtungen entspricht in ungefähr der einer Fliese.
Nicht ganz so hart aber auch nicht ganz so weich wie Holz.

Aber keine Angst, ich erfinde das Rad nicht neu, die Spachteltechniken sind mehrere Tausend Jahre alt, also lange erprobt und viele italienische Gebäude, die mit dieser Technik ausgerüstet sind, gibt es heute noch.






Die Pflege

Pflegen sollten Sie Ihr Bad ohne chemische Reiniger.

Sie sollten nicht vergessen, die Materialien sind Naturprodukte, die mit chemischen Mitteln auf Kriegsfuß stehen.

Ein Vorteil ist geschaffen, es wird keine verschimmelten Wandfugen mehr geben.











Was müssen wir investieren ?

Hierzu rufen Sie mich am besten an oder schreiben mir eine Mail. Ich setze mich gern mit Ihnen in Verbindung.

Tel: 06123 - 97 48 188

Kontakt/ Anfrage





Hat das denn schon jemand ?

Ja, vielleicht sogar schon Ihr Nachbar.

Gern nenne ich Ihnen Kunden von mir. Fragen Sie sie selbst. Denn wenn ich Sie nicht überzeugt habe, dann machen das sicher meine Kunden.






Fugenlose Grüße,

Ihr Tino Lehmann


Tel: 06123 97 48 188

Kontakt/ Anfrage Tino Lehmann



tätig in den Regionen Taunus , Rheingau- Taunus- Kreis, Rhein - Main - Region , Frankfurt , Mainz auch gerne überregional.